Pressemitteilung

Das Foto zeigt drei Frauen im Gespräch miteinander auf einem Krankenbett. / Harald Westbeld

Das Finale des Festakts der anderen Art fasste die vergangenen 100 Jahre der Caritas in der Diözese Münster zusammen: Mit "Wind of Change" begeisterten Realschüler aus Herten die 500 Gäste im Stadttheater Münster. Wandel hat die soziale Arbeit in Beratungsstellen, Krankenhäusern, Altenheimen, Behinderteneinrichtungen... mehr

Fünf Personen stehen vor einer Hauswand. Zwei von ihnen halten einen Scheck in der Hand. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Trauerarbeit in der Schule

"Hospiz macht Schule" hat die Hospizgruppe Emmerich das Projekt genannt, für das die Vinzenz-Konferenz (VKD) St. Aldegundis jetzt eine Spende in Höhe von 2.700 Euro aus der „Klaus Winfried und Friederike Arens Stiftung" im Rahmen der Caritas Gemeinschafts-Stiftung im Bistum Münster erhält. mehr

Pressemitteilung

Hartz IV: Einmal drin, immer drin?

Drei Trends zeigt der aktuelle Arbeitslosenreport der Freien Wohlfahrtspflege NRW für das Bistum Münster. Erstens: Arbeitslose, die im „Hartz-IV-System“ stecken, haben deutlich schlechtere Chancen auf Eingliederung in den Arbeitsmarkt. mehr

Das Foto zeigt zwei Männer, die ein Buch präsentieren, vor einer Bücherwand. / Harald Westbeld

100 Jahre Caritasverband

Not erzwingt Einheit in der Vielfalt

Ein dichtes caritatives Netzwerk gab es schon lange. Aber mit einem Nebeneinander der Hilfen in Pfarreien, Klöstern und Einrichtungen konnte diese Not nicht mehr bewältigt werden. Die rasante Industrialisierung um die Wende zum 20. Jahrhundert hatte zur Verelendung großer Bevölkerungsteile geführt. mehr

Ein Gruppenbild auf einer Rasenfläche vor einem Gebäude. / Christoph Kirchhoff

Pressemitteilung

"Ehrenamtliche Sozialbüros nicht mehr wegzudenken"

Sozialbüros, in denen Ehrenamtliche Sprechstunden anbieten, sind in vielen Pfarreien zu Anlauf- und Vermittlungsstellen für Ratsuchende geworden. mehr

100 Jahre Caritasverband für die Diözese Münster

Die Grafik zeigt das Titelbild der Festschrift des Diözesancaritasverbandes, bunte Hände und als Titel 'Menschen bewegen - Caritas'

Die Caritas feiert. Vor 100 Jahren wurde der Caritasverband für die Diözese Münster gegründet in einer Zeit der Not. Rasante Industrialisierung und der Erste Weltkrieg hatte sie so verschärft, dass die schon bestehenden caritativen Hilfen gebündelt, neu organisiert und ausgebaut werden mussten. 1916 nahm Kaplan Heinrich Weber als erster Caritassekretär diese Aufgabe in einem kleinen Büro an. Heute beraten rund 130 Mitarbeitende 2.600 Dienste und Einrichtungen in der Diözese, vertreten deren Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern und organisieren Fortbildung. Sie unterstützen die beständige Fortentwicklung der sozialen Arbeit. Da hat sich in 100 Jahren viel getan und es waren engagierte Menschen, die dies vorangetrieben haben. 16 von ihnen werden exemplarisch in der Festschrift beschrieben und lassen die Geschichte des Verbandes durch die Jahrzehnte lebendig werden.

Wegpunkte des Jubiläumsjahres sind:

  • 24. Juni - 14.30 Uhr Ponitifikalamt im Paulus-Dom in Münster, anschließend Festakt mit geladenen Gästen im Stadttheater Münster
  • 9. Juli - Wallfahrt mit Kolleginnen und Kollegen des Diözesancaritasverbandes Osnabrück von Ostbevern nach Telgte
  • 31. August bis 6. September - Caritas-Tour durch die Diözese auf den Spuren des Wandels sozialer Arbeit
  • 18. September - Bundesweite Eröffnung des Caritas-Sonntags mit einem Pontifikalamt um 10 Uhr im Paulusdom in Münster

Mehr Informationen zum Jubiläum

Gänseblümchenmenschen

Das foto zeigt vier Blüten von Gänseblümchen auf einem Rasen in Nahaufnahme.

Kennen Sie Gänseblümchenmenschen? Andrea Schwarz, Autorin zahlreicher religiöser Bücher, schrieb in den 1980er Jahren ihr Büchlein „Ich mag Gänseblümchen". Der Titel sprach mich an, als ich es 2007 in der Klosterbuchhandlung in Benediktbeuern entdeckte.

Impuls Juni 2016: Gänseblümchenmenschen
Frühere Impulse können Sie nachlesen auf der Seite  Caritas ist Kirche

Keys of Hope

Keys of Hope Kampagne

"Keys of Hope" - Auf ihrer Flucht nehmen Syrer häufig ihre Hausschlüssel mit. Als Zeichen der Hoffnung auf ein Ende des seit fünf Jahren währenden Bürgerkriegs und die Möglichkeit der Rückkehr. Mit der Aktion "Keys of Hope" setzt Caritas international ein Zeichen der Solidarität: http://www.caritas-international.de/wasunsbewegt/veranstaltungen/keys-of-hope

Und die Geschichten dazu im Video: http://www.keys-of-hope.org/browser.html

Pressemitteilungen

Von:
  • Ältere Presseinformationen
14.06.2016

"Ehrenamtliche Sozialbüros nicht mehr wegzudenken"

Sozialbüros, in denen Ehrenamtliche Sprechstunden anbieten, sind in vielen Pfarreien zu Anlauf- und Vermittlungsstellen für Ratsuchende geworden. mehr


13.06.2016

Caritas legt Finanzen offen

Wo kommt das Geld her und wo geht es hin und in welchen Strukturen geschieht dies? Diese und weitere Fragen beantwortet der Caritasverband für die Diözese Münster und seine Caritas GemeinschaftsStiftung jetzt leichter zugänglich. Der Verband ist ... mehr


10.06.2016

Netzwerke stärken, Kultur verändern

Mehr Netzwerke, mehr Ressourcen und mehr Kultur. Das sind die zentralen Zukunftsherausforderungen, denen sich die Palliative Pflege stellen muss. mehr


10.06.2016

Neuen Blick auf Caritas gewonnen

Zur umfassenden Ausbildung eines Priesters gehört auch ein Einblick in die praktische Sozialarbeit der Caritas. mehr


08.06.2016

Ein besonderes Geschenk

Die Aktion erklärt sich von selbst“, sagt Franziska Möller über #gemeinsamzeit. Die bundesweite Aktion von youngcaritas Deutschland findet derzeit auch im Bistum Münster statt. mehr