Schau mich an!

Das Foto zeigt drei Rollups einer Ausstellung aufgereiht.

Im Spätsommer des letzten Jahres hat sich in den örtlichen Flüchtlingsinitiativen und Asylkreisen, aber auch in unserer ganzen Gesellschaft etwas Entscheidendes verändert. Die Menschen, die aufgrund von Kriegen und Verfolgungen um ihr Leben kämpfen und zur Flucht aus ihrer Heimat gezwungen werden, sind in unser aller unmittelbares Blickfeld gekommen.

Impuls September 2016: Schau mich an!

An dieser Stelle veröffentlichen wir in jedem Monat einen neuen Impuls zum Nachdenken, Anregen oder auch Schmunzeln.

Frühere Impulse können Sie nachlesen auf der Seite  Caritas ist Kirche

Pressemitteilung

Auf die Suche nach dem „Schattengold“ machten sich die Teilnehmenden des Workshops im Diözesancaritasverband in Münster.  / Christoph Kirchhoff

"Schattengold" - unter diesem Titel einer Fortbildung beschäftigten sich Caritas-Ehrenamtliche mit den "Optionen für die zweite Lebenshälfte“ Die Caritas-Konferenzen Deutschlands (CKD) im Bistum Münster hatten dazu eingeladen. mehr

Pressemitteilung

Konflikte im beruflichen Alltag lösen

Konflikte lassen sich im beruflichen Alltag nicht immer vermeiden. Aber es gibt Lösungen. mehr

Die fahrende Ausstellung der katholischen Organisation missio machte beim Diözesancaritasverband Station.  / Julius Schwerdt

Pressemitteilung

Wege der Flucht

Als sich der Missio-Truck vor gut vier Jahren zum ersten Mal auf den Weg machte, war die Flucht von Millionen von Menschen in der deutschen Öffentlichkeit höchstens ein Randthema. mehr

112-2016_Pop-up-Bar / Lisa Uekötter

Pressemitteilung

Caritas bringt Leben in Leerstand

Früher teuer, exklusiv und einer speziellen Klientel vorbehalten. Kürzlich günstig, schlicht und geöffnet für jeden. Die Rede ist von einem leer stehenden Gebäude in der Emsstraße 8 in Emsdetten. Vor Jahren hat hier ein Möbelhaus seine Ware angeboten. mehr

090-2016_Kita-Statistik / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Kinder werden jünger und bleiben länger

). Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Tageseinrichtungen betreut. Immer länger wird die Zeit, die der Nachwuchs dort verbringt. Immer häufiger muss auch die an sich freigestellte Leitung pädagogische Aufgaben in der Gruppe übernehmen. mehr

Pressemitteilung

In Münster stirbt die Hoffnung am häufigsten

Die Hoffnung währt in der Stadt Münster für besonders viele Hartz-IV-Bezieher nur kurz. 42,6 Prozent verlieren ihren neuen Job innerhalb von drei Monaten wieder und müssen erneut von Arbeitslosengeld II leben. Mit dieser Quote belegt Münster mit weitem Abstand den ersten Platz in Nordrhein-Westfalen. mehr

Das Foto zeigt einen Redner halb von hinten, der zu einer vor ihm sitzenden Menge Menschen spricht. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

"Wer es mit Gott zu tun bekommt, wird Caritäter"

Das Thema birgt politischen Sprengstoff: "Mach Dich stark für Generationengerechtigkeit". Bischof Felix Genn fordert dazu auf, darum "zu ringen, wie sie gelebt werden kann". mehr

Das Foto zeigt eine Gruppe Menschen vor einem Café. / Lisa Uekötter

Pressemitteilung

Wanderung an die Ränder

Blanke Not durch Industrialisierung und Krieg gaben den Anstoß, die vielen einzelnen Initiativen zu bündeln und damit wirksamer zu helfen. Das geschah vor 100 Jahren an zwei Orten parallel. mehr

Die Mitarbeitenden der Erziehungshilfe konnten sich verkleiden und kreative Fotos als Erinnerung an den Aktionstag schießen lassen.  / Lisa Uekötter

Pressemitteilung

Bunt und kreativ - Ideentausch und Gemeinschaft

Wenn gut 300 Mitarbeitende aus 64 Diensten und Einrichtungen der Erziehungshilfen in der Caritas gemeinsam Spaß haben und Ideen austauschen, wird es bunt und kreativ: Schon auf dem Weg zur Eingangstür gingen sie durch einen kleinen Wald von bunt gestalteten, überdimensionalen Kegeln. mehr

100 Jahre Caritasverband für die Diözese Münster

Die Grafik zeigt das Titelbild der Festschrift des Diözesancaritasverbandes, bunte Hände und als Titel 'Menschen bewegen - Caritas'

Die Caritas feiert. Vor 100 Jahren wurde der Caritasverband für die Diözese Münster gegründet in einer Zeit der Not. Rasante Industrialisierung und der Erste Weltkrieg hatte sie so verschärft, dass die schon bestehenden caritativen Hilfen gebündelt, neu organisiert und ausgebaut werden mussten. Heute beraten rund 130 Mitarbeitende 2.600 Dienste und Einrichtungen in der Diözese, vertreten deren Interessen gegenüber Politik und Kostenträgern und organisieren Fortbildung.

Wegpunkte des Jubiläumsjahres sind:

Mehr Informationen zum Jubiläum

Keys of Hope

Keys of Hope Kampagne

"Keys of Hope" - Auf ihrer Flucht nehmen Syrer häufig ihre Hausschlüssel mit. Als Zeichen der Hoffnung auf ein Ende des seit fünf Jahren währenden Bürgerkriegs und die Möglichkeit der Rückkehr. Mit der Aktion "Keys of Hope" setzt Caritas international ein Zeichen der Solidarität: http://www.caritas-international.de/wasunsbewegt/veranstaltungen/keys-of-hope

Und die Geschichten dazu im Video: http://www.keys-of-hope.org/browser.html

Pressemitteilungen

Von:
  • Ältere Presseinformationen
20.09.2016

Kinder werden jünger und bleiben länger

). Immer mehr Kinder unter drei Jahren werden in Tageseinrichtungen betreut. Immer länger wird die Zeit, die der Nachwuchs dort verbringt. Immer häufiger muss auch die an sich freigestellte Leitung pädagogische Aufgaben in der Gruppe übernehmen. mehr


19.09.2016

In Münster stirbt die Hoffnung am häufigsten

Die Hoffnung währt in der Stadt Münster für besonders viele Hartz-IV-Bezieher nur kurz. 42,6 Prozent verlieren ihren neuen Job innerhalb von drei Monaten wieder und müssen erneut von Arbeitslosengeld II leben. Mit dieser Quote belegt Münster mit ... mehr


18.09.2016

"Wer es mit Gott zu tun bekommt, wird Caritäter"

Das Thema birgt politischen Sprengstoff: "Mach Dich stark für Generationengerechtigkeit". Bischof Felix Genn fordert dazu auf, darum "zu ringen, wie sie gelebt werden kann". mehr


16.09.2016

Wanderung an die Ränder

Blanke Not durch Industrialisierung und Krieg gaben den Anstoß, die vielen einzelnen Initiativen zu bündeln und damit wirksamer zu helfen. Das geschah vor 100 Jahren an zwei Orten parallel. mehr


16.09.2016

Bunt und kreativ - Ideentausch und Gemeinschaft

Wenn gut 300 Mitarbeitende aus 64 Diensten und Einrichtungen der Erziehungshilfen in der Caritas gemeinsam Spaß haben und Ideen austauschen, wird es bunt und kreativ: Schon auf dem Weg zur Eingangstür gingen sie durch einen kleinen Wald von bunt ... mehr