Impuls Oktober 2014: Sonnenstrahlen für die dunkle Jahreszeit

Das Foto zeigt von unten in die strahlende Sonne fotografiertes Laub an Bäumen und Sträuchern.

Keine andere Jahreszeit hat so viele Gesichter wie der Herbst: Nach einigen sonnigen, warmen und milden Tagen folgen bald regnerisch-kühle und vor allem dunkle Tage. Zu Beginn sind die Bäume noch grün, dann leuchten sie in ihren bunten Farben, aber schon bald fallen die Blätter von den Ästen und die Bäume wirken plötzlich nüchtern und kahl.


Impuls Oktober 2014: Sonnenstrahlen für die dunkle Jahreszeit 
Frühere Impulse können Sie nachlesen auf der Seite Caritas ist Kirche

Eine Frau und zwei Männer reden miteinander. Rechts von ihnen steht ein Regal mit Gemüse und links ein Kühlschrank mit Glastür. / Julius Schwerdt

Pressemitteilung

Nächstenliebe durchbuchstabiert

Ganz zum Schluss seiner Begrüßungsworte kommt Bischof Dr. Felix Genn auf die große Weltkarte zu sprechen, die in einem Raum der Caritas-Ausbildungsstätten in Rheine steht. Auf der Karte sind Fäden angebracht, die von den Ländern der Welt auf Rheine als zentralen Punkt zulaufen. mehr

115-2014 Ehrenamt: Kostenlos aber nicht umsonst / Christoph Kirchhoff

Pressemitteilung

Ehrenamt: Kostenlos aber nicht umsonst

Wie kann das Ehrenamt attraktiv gestaltet werden? Über die notwendigen Rahmenbedingungen dafür diskutierten die Sprecherinnen und Sprecher aus den Caritas Konferenzen (CKD) in der Diözese Münster. mehr

Pressemitteilung

Weniger Kinder, mehr Aufwand

Die Anzahl der Kinder wird sinken, dennoch steigt der Betreuungsaufwand in den Tageseinrichtungen für Kinder. Das ist eine der Schlussfolgerungen, die Marita Haude, Leiterin des Referates für Kinder- Jugend- und Familienhilfe im Diözesancaritasverband Münster, aus der jetzt veröffentlichten Jahresstatistik 2014 des Diözesancaritasverbande mehr

Das Foto zeigt eine Frau an einem Rednerpult. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Klare Regeln gegen sexuelle Gewalt

Klare Strukturen und Regeln in Einrichtungen der Jugendhilfe beugen Missbrauch vor. Fehlen sie, wird es potentiellen Tätern leicht gemacht sich zu tarnen und sind nur schwer zu entdecken. mehr

Die Grafik zeigt schönes Wetter mit Regenbogen in der linken Hälfte, düsteres Regenwetter in der rechten mit dem geteilten Spruch "Wir sind dann mal weg?!"

Pressemitteilung

Sparen könnte sehr teuer werden

Eine Gesetzesänderung fordern die Betreuungsvereine in einer bundesweiten Kampagne, um die 2005 festgelegten Vergütungssätze auf ein kostendeckendes Niveau zu heben. Fast 80 Prozent schreiben bundesweit rote Zahlen und bei den 20 Vereinen der Caritas und ihrer Fachverbände SkF und SKM in der Diözese Münster sieht es nicht besser aus. mehr

Pressemitteilungen

Von:
  • Ältere Presseinformationen
24.09.2014

Wende ließ Menschen frei atmen

Pappfiguren, die sprechen können und Bilder die Geschichten erzählen bietet die Renovabis-Ausstellung "25 Jahre - 25 Köpfe" die Dr. Klaus Winterkamp, Vorsitzender des Diözesancaritasverbandes, jetzt in den Räumen des Verbandes am ... mehr


24.09.2014

Über 50jährige zählen kaum noch

Über 50 und schon am Ende? Das gilt für immer mehr Menschen, die ihre Arbeit verloren haben. Sie bekommen kaum noch Jobangebote oder Fördermaßnahmen von der Bundesagentur für Arbeit angeboten. Und verschwinden mit über 58 Jahren nach und nach aus ... mehr


19.09.2014 Regionaltour

Erster Arbeitsmarkt ist das Ziel

Mit zwei Beschäftigten, die Fahrräder zusammen schraubten, hat es begonnen. Jetzt freut sich Thomas Spaan über den 50. Mitarbeiter, den er gerade in der Integrationsfirma des Benediktushofs in Maria Veen einstellen konnte. mehr


19.09.2014 Regionaltour

Landwirtschaft ohne GPS-Traktoren

Vor gut 120 Jahren war dort, wo heute der kleine Ort Maria Veen liegt, noch gar nichts. "Das ist hier ein richtiger Caritas-Ort", sagte Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann beim Besuch einer Delegation aus Münster im Rahmen der ... mehr


19.09.2014 Regionaltour

Interessen drohen aus dem Blick zu geraten

In der Diskussion um eine Neugestaltung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung drohen die Interessen schwer mehrfach behinderter Menschen aus dem Blick zu geraten. mehr


Christliches Profil

Entscheidungskompetenzen stärken

Das Ethikforum im Bistum Münster unterstützt Entscheidungskompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Das Ethikforum im Bistum Münster wurde seit 2007 gemeinsam durch den Caritasverband für die Diözese Münster und die Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Generalvikariats ins Leben gerufen. mehr

Fortbildung

Investition in die Zukunft

Die Grafik zeigt das Titelblatt mit dem Foto einer Kugel in einem ausgehöhlten Stein.

Um schnell und gut helfen zu können, baut die Caritas auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sichert diese Qualifikation durch gezielte Fortbildungen, die ihre fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen ansprechen und für neue Anforderungen weiterentwickeln. mehr


Stiftung

Hilfe für die Schwächsten

Die Caritas GemeinschaftsStiftung soll überall dort Hilfe leisten, wo dies am notwendigsten ist: Bei den Schwächsten in unserer Gesellschaft. Sie sind angewiesen auf Menschen und Organisationen, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und christlichen Nächstenliebe auch dann bewusst sind, wenn andere weichen. Das gilt insbesondere mehr

Wir helfen

Hilfen für alte Menschen

Das Angebot der Caritas in der Diözese Münster für ältere Menschen ist umfassend: Es reicht von den Seniorenfreizeiten über Beratung und ambulante Pflege bis zum Wohnen im Altenheim. mehr


Sie helfen

Das Netz der Hilfe

Rund 10.000 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen die hauptamtlichen Dienste der Caritas in der Diözese Münster. Sie sind vor Ort in den Pfarrgemeinden aktiv und knüpfen ein dichtes soziales Netz. Sie kennen die Nöte der Menschen vor Ort und können sofort und unbürokratisch helfen. mehr

Karriere

Soziale Berufe haben Zukunft

Auch wenn im Sozialen gespart wird, haben soziale Berufe Zukunft. In keinem anderen Bereich der Wirtschaft sind in den vergangenen Jahr mehr Stellen geschaffen worden. mehr