Wie Kinder sein

Das Foto zeigt ein Dreirad und ein Kind darauf von hinten bis zum Bauch.

Ein kleines Mädchen und ihr Vater sitzen gemeinsam im Zug. Sie sind auf der Rückfahrt vom Jahrmarkt nach Hause. Es war ein tolles Erlebnis, die bunten Lichter der Karussells, der Duft von süßen Mandeln, gut gelaunte Menschen ...

Impuls Februar 2017: Wie Kinder sein

An dieser Stelle veröffentlichen wir in jedem Monat einen neuen Impuls zum Nachdenken, Anregen oder auch Schmunzeln.

Frühere Impulse können Sie nachlesen auf der Seite  Caritas ist Kirche

Pressemitteilung

Mit dem Motto "Heimat sind wir Alle" sucht die Caritas GemeinschaftsStiftung im Bistum Münster fünf Aktionen, Initiativen oder Projekte im Bereich der Flüchtlingsarbeit. Die eingereichten Ideen werden mit einem Zuschuss von je 2.000 Euro gefördert. mehr

Das Foto zeigt einen Mann, der in einem kleinen Laden eine Kiste transportiert. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Unsicherheit verhindert Integration

Langes Warten auf eine Anhörung, dann nur für ein Jahr Schutz verunsichert Flüchtlinge zunehmend und hat weitreichende Folgen: Firmen zögern mit Ausbildungsverträgen, Wohnungsbaugesellschaften ist der Aufwand kurzfristiger Mietverträge zu hoch, Flüchtlinge verzweifeln, weil sie ihre Familie nicht nachholen können. mehr

Eine Frau hat ein Kind auf dem Arm und sie schauen sich ein Mobile an. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Nicht noch jemanden verlieren

Bunt und einträchtig stehen die Ordner von Leonie, Alessandro, Liana und Amina nebeneinander auf dem weißen Regalbrett. Auch die Entwicklung von Fahrije, Fleur und Leyla wird darin dokumentiert. mehr

Fünf Erwachsene und ein Kind stehen vor ausgestellten Fotos. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Begegnung wichtiger als Buchstabe

Donia Basal ist angekommen. Ihre Heimat bleibt Syrien, sagt die 26jährige, die vor anderthalb Jahren aus Aleppo geflohen ist: "Doch "Deutschland kann meine zweite Heimat sein", bekannte sie beim Auftakt zur Jahreskampagne 2017 der Caritas in der Flüchtlingsunterkunft Schravelsche Heide in Kevelaer. mehr

Auf dem Bild steht ein Mann am Rednerpult / Harald Westbeld

Pressemitteilung

"Zuwanderer fallen nicht vom Himmel"

Arbeit zu finden ist der beste Ansatz zur Integration. Eine schlechte Wohnsituation verhindert sie am ehesten. Beides Faktoren, die beeinflusst werden können und müssen, wenn es gelingen soll, dass Flüchtlinge ein selbständiges Leben führen können und Deutschland ihre neue Heimat werden kann. mehr

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen vor einem Stall, ein Esel wird gestreichelt. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Streicheln und auf das Leben vorbereiten

Nicht nur von Schulleiter Norbert Heßling sondern auch von dutzenden von Kindern und ihren Eltern bekamen die Esel zur Eröffnung Streicheleinheiten. Mit einem winterlichen Grillfest öffnete die Kinderheilstätte Nordkirchen ihren neu gestalteten kleinen Zoo. mehr

Zwei Frauen stehen an einem Bett, in dem ein kranker Mensch liegt, und pflegen ihn. / Harald Westbeld

Pressemitteilung

Rückenwind für die Reform der Pflegeausbildung

Die Caritas in NRW fordert, die ins Stocken geratene Reform der Pflegeausbildung endlich umzusetzen. Sie unterstützt eine Petition, die an die politischen Entscheidungsträger appelliert, die Reform jetzt zu beschließen. Die Petition steht unter der Überschrift „Die generalistische Pflegeausbildung jetzt!“ auf www.change.org. mehr

Keys of Hope

Keys of Hope Kampagne

"Keys of Hope" - Auf ihrer Flucht nehmen Syrer häufig ihre Hausschlüssel mit. Als Zeichen der Hoffnung auf ein Ende des seit fünf Jahren währenden Bürgerkriegs und die Möglichkeit der Rückkehr. Mit der Aktion "Keys of Hope" setzt Caritas international ein Zeichen der Solidarität: http://www.caritas-international.de/wasunsbewegt/veranstaltungen/keys-of-hope

Und die Geschichten dazu im Video: http://www.keys-of-hope.org/browser.html

Pressemitteilungen

Von:
  • Ältere Presseinformationen
31.01.2017

"Zuwanderer fallen nicht vom Himmel"

Arbeit zu finden ist der beste Ansatz zur Integration. Eine schlechte Wohnsituation verhindert sie am ehesten. Beides Faktoren, die beeinflusst werden können und müssen, wenn es gelingen soll, dass Flüchtlinge ein selbständiges Leben führen ... mehr


29.01.2017

Streicheln und auf das Leben vorbereiten

Nicht nur von Schulleiter Norbert Heßling sondern auch von dutzenden von Kindern und ihren Eltern bekamen die Esel zur Eröffnung Streicheleinheiten. Mit einem winterlichen Grillfest öffnete die Kinderheilstätte Nordkirchen ihren neu gestalteten ... mehr


26.01.2017

Rückenwind für die Reform der Pflegeausbildung

Die Caritas in NRW fordert, die ins Stocken geratene Reform der Pflegeausbildung endlich umzusetzen. Sie unterstützt eine Petition, die an die politischen Entscheidungsträger appelliert, die Reform jetzt zu beschließen. mehr


25.01.2017

"Wir brauchen Mutmacher"

Begegnungen haben Annegret Lemken und Dieter Homann mit ihrem Team viele geschaffen. Das war auch am Dienstagnachmittag im großen Saal des ehemaligen Hotel Aristo, in dem heute 80 Flüchtlinge leben, nicht anders. mehr


24.01.2017

Mutig sein und ausprobieren

Die soziale Arbeit der Caritas in ihren rund 2.600 Beratungsstellen und Einrichtungen in der Diözese Münster gilt gemeinhein als beständig. Das ist bei dem jüngsten Spross des katholischen Wohlfahrtsverbands ganz anders. mehr