Pressemitteilung

Regionaltour

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen, die vor einem großen Gebäude stehen. / Harald Westbeld

In der Diskussion um eine Neugestaltung der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung drohen die Interessen schwer mehrfach behinderter Menschen aus dem Blick zu geraten. mehr

Pressemitteilung

Regionaltour

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen, die an einem großen ovalen Tisch sitzt. / Harald Westbeld/Caritas

Es passt immer weniger: Immer mehr Patienten fragen die gemeindenahen psychiatrischen Hilfen der Caritas Borken an und sie werden immer jünger. Aber die Wartezeiten der Ärzte werden länger. mehr

Pressemitteilung

Regionaltour

Das Foto zeigt eine Frau, die spricht und daneben einen Mann an einem Tisch sitzend. / Harald Westbeld/Caritas

Armut gibt es auch in der Stadt Borken und im ländlichen Umfeld. Aber "sie versteckt sich" und entsprechend schwierig ist es für die Caritas, ihre vielfältigen Möglichkeiten der Hilfe anzubieten. mehr

Pressemitteilung

Mehrere Personen sitzen in einem Raum an einem großen Tisch / Julius Schwerdt

Durch die Ausweitung der offenen Ganztagsangebote im Grundschulbereich ist es zu großen Umbrüchen gekommen. mehr

Pressemitteilung

Das Bild zeigt mehrere Personen in einem Raum. Zwischen ihnen stehen Stehtische. / Harald Westbeld

Weltweit ist die Hilfe der Caritas gefragt wie selten. Auch vor Ort wirken sich die vielen Krisen aus und lassen den Zustrom der Flüchtlinge nach einigen ruhigeren Jahren wieder anschwillen. Dadurch werde wieder die Diskussion um die Frage entfacht, "wieviele Fremde können wir uns leisten?". mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt einen Redner vor einigen Zuhörern, die an einem Tisch sitzen. / Julius Schwerdt

Vor allem die vorbeugende Arbeit hat sich der Erziehungsverbund Gerburgis auf die Fahnen geschrieben. Das stieß auch bei Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann auf Zustimmung: mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt einen Mann im Vordergrund und mehrere Zuhörer in einer Reihe sitzend im Hintergrund. / Harald Westbeld

"Vielfalt ist unsere Stärke" ist das Motto der Caritas Bocholt. Mit einem im August gestarteten Projekt zur Quartiersentwicklung wird sie weiter ausgebaut werden. Projektleiter Daniel Renzel stellte Idee und erste Ansätze dem Vorstand und leitenden Mitarbeitenden des Diözesancaritasverbandes Münster im Rahmen der einwöchigen Regionaltour. mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen vor einer Kirchenmauer, denen eine Person etwas erklärt. / Julius Schwerdt

An einem Ort mit reicher Geschiche machte die Regionaltour des Diözeancaritasverbandes durch den Kreis Borken am Dienstagnachmittag Station. Im Haus Weßling, das ursprünglich im 17. Jahrhundert errichtet wurde, ging es dabei aber vor allem um Zukünftiges. mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt einen jungen Erwachsenen im Rollstuhl und weitere um ihn herumstehende Menschen. / Julius Schwerdt

Die meisten Bewohner von Haus Früchting sind geographisch weit weg vom Ortskern Vredens. Das waren sie früher auch in den Köpfen der Bürger. Heute aber "sind sie aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken", sagt Anni Kluse. Dazu hat sie und viele weitere Ehrenamtliche selbst beigetragen. mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen in einer großen Halle, in der Wäsche sortiert wird. / Harald Westbeld

In der Statistik der Arbeitslosenzahlen steht der Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen mit gerade mal 4,3 Prozent hervoragend da. Aber die Zahl der Langzeitarbeitslosen steigt. "Das tut jedem einzelnen Menschen weh", sagte Diözesancaritasdirektor Heinz-Josef Kessmann auf der Regionaltour am Dienstag in Gronau. mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen, die in einem Raum steht / Julius Schwerdt

Für Verwunderung sorgte die erste Bemerkung von Wolfgang Dargel, Leiter des Caritas Bildungswerkes Ahaus: „Wir sind der älteste Geschäftsbereich.“ mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt eine Gruppe von Menschen, die um einen großen Tisch sitzt. / Julius Schwerdt/Caritas

Jede Woche melden sich bei den Migrationsdiensten der Caritas Ahaus-Vreden durchschnittlich fünf syrische Familienverbände mit 50 Angehörigen, die nach Deutschland flüchten wollen. Die Krisen der Welt sind im Kreis Borken angekommen. mehr

Pressemitteilung

Zwei Frauen sprechen mit einer älteren Dame im Rollstuhl / Julius Schwerdt

Einen Blick in eine Umgebung, in der Gewohnheiten weiter gepflegt werden können, erhielten Vetreter des Diözesancaritasverbandes Münster beim Besuch des City-Wohnparks in Gronau. Die Visite in der Senioreneinrichtung war Teil der am Montag gestarteten Regionaltour des Verbandes, die im Laufe der Woche durch den Kreis Borken führt. mehr

Pressemitteilung

Caritas on Tour

Das Foto zeigt eine Gruppe Menschen, die um einen Tisch sitzt. / Harald Westbeld

Wie vielfältig die soziale Arbeit heute ist, wurde schon am ersten Tag der Regionaltour des Diözesancaritasverbandes im Kreis Borken deutlich. Der Caritasverband Ahaus-Vreden zeigte zum Auftakt nicht nur das weite Spektrum seiner Dienste und Einrichtungen auf. mehr

Pressemitteilung

Das Foto zeigt vier Frauen auf einer Bühne bei einer Demonstration. / Julius Schwerdt

Mehr als 250 Vetreterinnen eines landesweiten Bündnisses der Frauenhäuser, Beratungsstellen, Frauen-Notrufe und der Wohlfahrtsverbände protestierte am Donnerstag gegen die schlechte Finanzierung ihrer Angebote. mehr

Impuls September 2014: "...und dann geht Dir der Kopf auf!"

Impuls September 2014

Atemnot, hochroter Kopf, völlig ermattet... diese Symptome könnten einen nahezu bedrohlichen Zustand beschreiben. Aber wenn ich Sie bitte, sich gedanklich einmal auf die Reise in ihre frühere Kindheit zu begeben... gab es da nicht diese Momente, in denen Sie von einem ganz lieben und vertrauten Menschen in ganz gemeiner Manier ausgekitzelt wurden?




Impuls September 2014: "...dann geht Dir der Kopf auf!"
Frühere Impulse können Sie nachlesen auf der Seite Caritas ist Kirche

Pressemeldungen

Von:
  • Ältere Presseinformationen
17.09.2014

"Haben Neues kennengelernt"

An einem Ort mit reicher Geschiche machte die Regionaltour des Diözeancaritasverbandes durch den Kreis Borken am Dienstagnachmittag Station. Im Haus Weßling, das ursprünglich im 17. Jahrhundert errichtet wurde, ging es dabei aber vor allem um ... mehr


17.09.2014

Aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken

Die meisten Bewohner von Haus Früchting sind geographisch weit weg vom Ortskern Vredens. Das waren sie früher auch in den Köpfen der Bürger. Heute aber "sind sie aus dem Stadtleben nicht mehr wegzudenken", sagt Anni Kluse. Dazu hat sie und viele ... mehr


16.09.2014

Hinter der Statistik tut es dem einzelnen Menschen weh

In der Statistik der Arbeitslosenzahlen steht der Kreis Borken in Nordrhein-Westfalen mit gerade mal 4,3 Prozent hervoragend da. Aber die Zahl der Langzeitarbeitslosen steigt. "Das tut jedem einzelnen Menschen weh", sagte ... mehr


16.09.2014

Pflege macht erfahren

Für Verwunderung sorgte die erste Bemerkung von Wolfgang Dargel, Leiter des Caritas Bildungswerkes Ahaus: „Wir sind der älteste Geschäftsbereich.“ mehr


16.09.2014

Arabisch ist die Hauptsprache im Wartezimmer

Jede Woche melden sich bei den Migrationsdiensten der Caritas Ahaus-Vreden durchschnittlich fünf syrische Familienverbände mit 50 Angehörigen, die nach Deutschland flüchten wollen. Die Krisen der Welt sind im Kreis Borken angekommen. mehr


Christliches Profil

Entscheidungskompetenzen stärken

Das Ethikforum im Bistum Münster unterstützt Entscheidungskompetenzen der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Pflege. Das Ethikforum im Bistum Münster wurde seit 2007 gemeinsam durch den Caritasverband für die Diözese Münster und die Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Generalvikariats ins Leben gerufen. mehr

Fortbildung

Investition in die Zukunft

Die Grafik zeigt das Titelblatt mit dem Foto einer Kugel in einem ausgehöhlten Stein.

Um schnell und gut helfen zu können, baut die Caritas auf qualifizierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Sie sichert diese Qualifikation durch gezielte Fortbildungen, die ihre fachlichen, persönlichen und sozialen Kompetenzen ansprechen und für neue Anforderungen weiterentwickeln. mehr


Stiftung

Hilfe für die Schwächsten

Die Caritas GemeinschaftsStiftung soll überall dort Hilfe leisten, wo dies am notwendigsten ist: Bei den Schwächsten in unserer Gesellschaft. Sie sind angewiesen auf Menschen und Organisationen, die sich ihrer gesellschaftlichen Verantwortung und christlichen Nächstenliebe auch dann bewusst sind, wenn andere weichen. Das gilt insbesondere mehr

Wir helfen

Hilfen für alte Menschen

Das Angebot der Caritas in der Diözese Münster für ältere Menschen ist umfassend: Es reicht von den Seniorenfreizeiten über Beratung und ambulante Pflege bis zum Wohnen im Altenheim. mehr


Sie helfen

Das Netz der Hilfe

Rund 10.000 ehrenamtliche Mitarbeiter unterstützen die hauptamtlichen Dienste der Caritas in der Diözese Münster. Sie sind vor Ort in den Pfarrgemeinden aktiv und knüpfen ein dichtes soziales Netz. Sie kennen die Nöte der Menschen vor Ort und können sofort und unbürokratisch helfen. mehr

Karriere

Soziale Berufe haben Zukunft

Auch wenn im Sozialen gespart wird, haben soziale Berufe Zukunft. In keinem anderen Bereich der Wirtschaft sind in den vergangenen Jahr mehr Stellen geschaffen worden. mehr